Kurzbeschreibung

12,8 km | 130 hm | 35% Schotter- und Waldwege
Die Wanderung führt entlang der Militärdomäne, einem sehr abwechslungsreichen Biotop und Heimat für Bärwurz (im Sommer zu bewundern) und das Braunkehlchen, ein kleiner Vogel, der anderswo in Belgien nicht mehr lebt. Sie folgen Wanderknotenpunkten: Auf dem Programm: weite Aussichten, viel Ruhe und schöne Natur.

Knotenpunkte

62 - 64 - 66 - 31 - 27 - 68 - 67 - 59 - 58 - 65 – 62

Beschreibung

Freiheit, Ruhe, ferne Horizonte ... Wenn Sie nach weiten Landschaften suchen, ist dies ein geeigneter Spaziergang. Sie verlassen Elsenborn und wandern in Richtung Nidrum. Nach kurzer Zeit genießen Sie eine schöne Aussicht auf das Dorf Bütgenbach.

Sie folgen den Knotenpunkten und nach ca. 2 Kilometern sehen Sie den kleinen Zosterbach fließen. Gehen Sie durch die Wiese auf den Zosterbacher Teich zu. Die Knotenpunkte bringen Sie über Waldwege zurück nach Elsenborn.

Auf der Höhe von Herzebösch verändern sich Untergrund und Landschaft. Der weiche, relativ trockene Waldboden weicht manchmal sumpfigen Weiden. Sie gehen jetzt auf der Langlaufloipe in Elsenborn. Kurz vor dem, von Langläufern bekannten, kurzen Abstieg  verlassen Sie die Loipe. Jetzt geht es zwischen  Hecken und  Wiesen weiter. Obwohl der Wind dank der Hecken nicht ganz frei weht, kann es hier ziemlich eisig sein: also gut anziehen. Auf Höhe des 6. Kilometers landen Sie wieder kurz auf der Loipe. Die Kulisse hier ist überwältigend: Sie sehen eine scheinbar trostlose Moorlandschaft, die sich jedoch als reiches Biotop herausstellt (cfr. Informationstafel). Im Sommer wächst hier Bärwurz und mit etwas Glück kann hier das  Braunkehlchen beobachtet werden.  Zugangsverbotsschilder und Armeegebäude hier und da weisen darauf hin, dass diese Vennlandschaft nicht zugängliches, militärisches Gebiet ist. Stören tut dies aber nicht. Bei klarem Wetter ist die Aussicht einfach atemberaubend.  Was stören kann, sind  Armeeübungen. Wenn Sie dem Lärm entgehen möchten,  konsultieren Sie am besten die Website der Gemeinde Bütgenbach um zu erfahren, wann Übungen der Streitkräfte stattfinden.
Nach 8 Kilometern kehren Sie dem Venn den Rücken.  Es geht auf sehr verkehrsberuhigten, engen Gassen Richtung Windräder auf Bütgenbach zu. Schon nach einem Kilometer lassen Sie die Windräder links liegen. In der Ferne sieht man schon den Kirchturm von Bütgenbach.
Die letzten Kilometer haben begonnen. Sie steigen über eine ruhige, fast verkehrsfreie Straße zum Bach „Krumbach“ ab. Dann geht man wieder bergauf nach Elsenborn. Vergessen Sie nicht, ab und an auf das idyllische Tal zurückzublicken.

Start und Ende der Tour

Elsenborn - Kirche = Knotenpunkt 62

Tipp

Der Spaziergang ist nicht für Kinderwagen oder Rollstühle geeignet.